Kontakt
Schnarchtherapie

Schnarchtherapie

Wer schnarcht, schläft meist nicht gut. Die Folge sind Müdigkeit oder Konzentrationsstörungen. Kommt es beim Schnarchen außerdem zu Atemaussetzern, sogenannten Schlafapoen, kann dies auch die Allgemeingesundheit schädigen und z. B. das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Warum schnarchen wir überhaupt?

Die Ursache ist meist eine Erschlaffung der Rachenmuskulatur. Die Muskelspannung lässt im Schlaf nach und bei einigen Menschen rutschen der weiche Gaumen und die Zungenwurzel so weit in Richtung Rachen, dass die Atemwege verengt sind. Die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen, sodass Gaumensegel und Zäpfchen geräuschvoll zum Flattern gebracht werden.

Bei einer Apnoe schließt sich der Rachenraum zeitweise komplett. Es gelangt keine Luft mehr durch die Engstelle und der Atem setzt aus. Das Gehirn reagiert auf den Sauerstoffmangel, der Schlafende wacht kurz auf und schnappt hörbar nach Luft.

Was können wir tun?

Ihr Schnarchen behandeln wir mit einer speziellen Schnarchschiene, Die TAP®-T-Schiene ist eine Unterkieferprotrusionsschiene die verhindert, dass Unterkiefer und Zunge nach hinten rutschen. So bleibt der Rachenraum frei und das Schnarchen bzw. die Schlafapnoen werden in aller Regel reduziert oder ganz gestoppt.

Besondere Fachkompetenz

Wir haben uns auf dem Gebiet der Schnarchtherapie umfassend fortgebildet und wurden von der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS) für die Behandlung mit Schnarchschienen zertifiziert. Zudem arbeiten wir mit erfahrenen HNO-Ärzten zusammen und können überprüfen, was Ihr Schnarchen verursacht und ob der Einsatz einer Schiene bei Ihnen empfehlenswert ist.

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne individuell zum Thema Schnarchtherapie.